Sie sind hier:

Geflügelpest-Fall in Schleswig-Holstein: Veterinäramt des Landkreises Stade mahnt zur Vorsicht

Nach mehrmonatiger Pause ohne Geflügelpest hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bei einer verendeten Pfeifente in Schleswig-Holstein den Erreger des Subtyps H5N1 bestätigt. Es handelt sich um den ersten Nachweis von Geflügelpest in Schleswig-Holstein seit Mitte Juni. Das Veterinäramt des Landkreises Stade fordert die Geflügelhalter im Kreis daher dringend auf, ihre betrieblichen Biosicherheitsmaßnahmen kritisch zu prüfen, wo nötig zu optimieren und konsequent umsetzen.

Meldung vom 21.10.2021
zurück