Sie sind hier: Rathaus > Kommunalpolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/02762  

Betreff: Jahresabschluss 2017; Feststellungs- und Entlastungsbeschluss; Beschluss über die Ergebnisverwendung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Matthias Riel
Federführend:Geschäftsleitung Bearbeiter/-in: Riel, Matthias
Beratungsfolge:
Finanz- und Personalausschuss Vorberatung
27.11.2019 
Sitzung des Finanz- und Personalausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Gemeinde Jork Entscheidung
09.12.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Jork ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Schlussbilanz2017  
Jahresabschluss 2017 Erläuterungsbericht  
RPA-Schlussbericht Jork JA_final  

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Gemeinde Jork stellt den Jahresabschluss 2017 fest und beschließt die Entlastung des Bürgermeisters. Das positive Jahresergebnis (2.208.542,04 €) ist in die Rücklage aus Überschüssen des ordentlichen Ergebnisses (2.183.299,43 €) und in die Rücklage aus Überschüssen des außerordentlichen Ergebnisses (25.242,61 €) einzustellen.

 


Sachverhalt:

 

Beigefügt ist der geprüfte Jahresabschluss 2017 mit dem Schlussbericht des Rechnungsprüfungsamtes. Es wird vorgeschlagen, die Feststellung des Jahresergebnisses in Verbindung mit der Entlastung des Bürgermeisters vorzunehmen. Das Jahresergebnis wird dann formell in die Schlussbilanz 2018 eingebucht.

 

 

Zusammenfassung des Rechnungsergebnisses 2017:

 

Der Jahresabschluss 2017 stellt sich gegenüber der Haushaltsplanung deutlich besser dar.

 

Im Ergebnishaushalt wurde von einem Überschuss von 162.575,00 € ausgegangen. Der Jahresabschluss weist unter Berücksichtigung des ordentlichen und des außerordentlichen Ergebnisses einen Überschuss von 2.208.542,04 € aus (Besserstellung = 2.045.967,04 €).

 

Der Finanzhaushalt 2017 sah zum Bilanzstichtag einen Kassenfehlbetrag von 1.087.275,00 € vor. Der Jahresabschluss trifft hingegen eine deutlich bessere Feststellung: Der Finanzmittelbestand hat sich um 243.942,50 erhöht. Der Bestand der liquiden Mittel beträgt zum Bilanzstichtag 3.199.652,63 €. Liquiditätskredite sind nicht ausgewiesen.

 

Die Gemeinde Jork steht damit mit diesem Bestand an liquiden Mitteln deutlich besser als in der Planung prognostiziert da.

 

 

Fortschreibung der Jahresabschlüsse:

 

Aus den Jahresabschlüssen 2015 und 2016 besteht ein Überschuss in Höhe von insgesamt 1.579.605,65 €. Der Überschuss des lfd. Haushaltsjahres in Höhe von 2.208.542,04 € ist in die Überschussrücklagen einzustellen (Buchung im Haushaltsjahr 2018). Somit besteht dann eine Überschussrücklage in Höhe von insgesamt 3.788.147,69 €. Diese Rücklage wurde bereits zur Haushaltsplanung 2020 vorgetragen.

 

Ergebnisrechnung 2017:

 

 

Erträge und Aufwendungen

Ergebnis Vorjahr

Ergebnis Haushaltsjahr

Ansatz Haushaltsjahr

Differenz

aus Spalte 5: bisher nicht bewilligte

über-/außer- planmäßige Aufwendungen - Euro -

Ordentliche Erträge

 

 

 

 

 

01. Steuern und ähnliche Abgaben

15.276.408,55

15.035.824,19

13.866.600,00

1.169.224,19

 

02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen

1.675.443,86

2.018.893,76

1.983.920,00

34.973,76

 

03. Auflösungserträge aus Sonderposten

526.185,58

512.311,88

570.500,00

-58.188,12

 

04. sonstige Transfererträge

104.260,85

278.954,59

55.000,00

223.954,59

 

05. öffentlich-rechtliche Entgelte

182.429,62

185.779,58

177.700,00

8.079,58

 

06. privatrechtliche Entgelte

459.520,21

450.697,01

435.170,00

15.527,01

 

07. Kostenerstattungen und Kostenumlagen

1.371.928,21

764.674,56

1.149.200,00

-384.525,44

 

08. Zinsen und ähnliche Finanzerträge

152.814,76

54.088,06

51.505,00

2.583,06

 

09. aktivierte Eigenleistung

 

 

 

 

 

10. Bestandsveränderungen

 

 

 

 

 

11. sonstige ordentliche Erträge

585.421,92

2.946.381,69

518.200,00

2.428.181,69

 

12.= Summe ordentliche Erträge

20.334.413,56

22.247.605,32

18.807.795,00

3.439.810,32

 

Ordentliche Aufwendungen

 

 

 

 

 

13. Aufwendungen für aktives Personal

4.119.291,10

4.754.853,76

4.240.500,00

514.353,76

 

14. Aufwendungen für Versorgung

11.185,86

25.412,51

 

25.412,51

 

15. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen

2.305.932,85

2.615.331,12

3.172.500,00

-557.168,88

 

16. Abschreibungen

1.206.389,76

1.250.971,01

895.000,00

355.971,01

 

17. Zinsen und ähnliche Aufwendungen

294.910,43

283.380,51

271.800,00

11.580,51

 

18. Transferaufwendungen

10.820.924,95

10.614.639,70

10.059.000,00

555.639,70

 

19. sonstige ordentliche Aufwendungen

498.647,75

519.717,28

476.920,00

42.797,28

 

20.= Summe ordentliche Aufwendungen

19.257.282,70

20.064.305,89

19.115.720,00

948.585,89

 

21. ordentliches Ergebnis

1.077.130,86

2.183.299,43

-307.925,00

2.491.224,43

 

22. außerordentliche Erträge

423.297,50

60.094,94

470.500,00

-410.405,06

 

23. außerordentliche Aufwendungen

82.344,49

34.852,33

0,00

34.852,33

 

24. außerordentliches Ergebnis

340.953,01

25.242,61

470.500,00

-445.257,39

 

Jahresergebnis

1.418.083,87

2.208.542,04

162.575,00

2.045.967,04

 

 

 

Finanzrechnung 2017

 

Einzahlungen und Auszahlungen

Ergebnis 2016

- Euro -

Ergebnis 2017

- Euro -

Ansätze 2017

- Euro -

mehr(+), weniger(-)

aus Spalte 5: bisher nicht bewilligte

über-/außer- planmäßige Auszahlungen - Euro -

Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

 

 

 

 

 

01. Steuern und ähnliche Abgaben

15.044.629,36

15.655.028,51

13.866.600

-1.788.428,51

 

02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen

2.595.239,36

1.983.565,65

1.983.920

354,35

 

03. sonstige Transfereinzahlungen

77.171,80

297.750,43

55.000

-242.750,43

 

04. öffentlich-rechtliche Entgelte

183.970,42

182.822,36

177.700

-5.122,36

 

05. privatrechtliche Entgelte

452.981,20

437.967,80

435.170

-2.797,80

 

06. Kostenerstattungen und Kostenumlagen

1.246.289,44

794.405,18

1.149.200

354.794,82

 

07. Zinsen und ähnliche Einzahlungen

157.973,76

51.792,64

51.505

-287,64

 

08. Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände

 

 

 

 

 

09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen

433.140,67

409.487,58

518.200

108.712,42

 

10. = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

20.191.396,01

19.812.820,15

18.237.295

-1.575.525,15

 

Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

 

 

 

 

 

11. Auszahlungen für aktives Personal

4.027.884,16

4.290.111,90

4.240.500

-49.611,90

 

12. Auszahlungen für Versorgung

2.539,57

668,52

 

-668,52

 

13. Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für GVG

2.246.427,77

2.623.702,49

3.172.500

548.797,51

 

14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen

296.282,58

268.567,37

271.800

3.232,63

 

15. Transferauszahlungen

10.729.236,42

10.499.582,90

10.059.000

-440.582,90

 

16. sonstige haushaltswirksame Auszahlungen

483.581,62

513.337,24

476.920

-36.417,24

 

17. = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

17.785.952,12

18.195.970,42

18.220.720

24.749,58

 

18. Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit

2.405.443,89

1.616.849,73

16.575

-1.600.274,73

 

Einzahlungen für Investitionstätigkeit

 

 

 

 

 

19. Zuwendungen für Investitionstätigkeit

89.102,89

82.032,18

230.000

147.967,82

 

20. Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit

 

22.767,10

285.000

262.232,90

 

21. Veräußerung von Sachvermögen

245.725,85

44.262,97

517.500

473.237,03

 

22. Finanzvermögensanlagen

 

 

 

 

 

23. sonstige Investitionstätigkeit

492,33

262,15

 

-262,15

 

24. = Summe der Einzahlungen für Investitionstätigkeit

335.321,07

149.324,40

1.032.500

883.175,60

 

Auszahlungen für Investitionstätigkeit

 

 

 

 

 

25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden

 

210,00

 

-210,00

 

26. Baumaßnahmen

256.621,34

448.837,40

2.197.400

1.748.562,60

 

27. Erwerb von beweglichem Sachvermögen

546.836,96

631.351,21

894.750

263.398,79

 

28. Erwerb von Finanzvermögensanlagen

 

 

 

 

 

29. Aktivierbare Zuwendungen

22.500,00

23.000,00

45.300

22.300,00

 

30. Sonstige Investitionstätigkeit

 

 

 

 

 

31. = Summe Auszahlungen aus Investitionstätigkeit

825.958,30

1.103.398,61

3.137.450

2.034.051,39

 

32. Saldo aus Investitionstätigkeit

-490.637,23

-954.074,21

-2.104.950

-1.150.875,79

 

33. Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag

1.914.806,66

662.775,52

-2.088.375

-2.751.150,52

 

Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit

 

 

 

 

 

34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für Investitionstätigkeit

1.300.000,00

 

1.500.000

1.500.000,00

 

35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für Investitionstätigkeit

416.584,53

418.142,08

498.900

80.757,92

 

36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Saldo aus Zeile 34 und 35)

883.415,47

-418.142,08

1.001.100

1.419.242,08

 

37. Finanzmittelbestand (Saldo aus Zeile 33 und 36)

2.798.222,13

244.633,44

-1.087.275

-1.331.908,44

 

38. haushaltsunwirksame Einzahlungen (u. a. Geldanlagen, Liquiditätskredite)

5.698.415,22

226.292,11

 

-226.292,11

 

39. haushaltsunwirksame Auszahlungen (u. a. Geldanlagen, Liquiditätskredite)

7.185.426,13

226.983,05

 

-226.983,05

 

40. Saldo aus haushaltsunwirksamen Vorgängen (Zeile 38 und Zeile 39)

-1.487.010,91

-690,94

 

690,94

 

Finanzmittelbestand Gesamt (Zeile 37 und 40)

1.311.211,22

243.942,50

-1.087.275

-1.331.217,50

 

41. +/- Anfangsbestand an Zahlungsmitteln zu Beginn des Jahres

1.644.498,91

2.955.710,13

 

-2.955.710,13

 

42. = Endbestand an Zahlungsmitteln (Liquide Mittel am Ende d. Jahres) (Summe a. Zeilen 37,40,41)

2.955.710,13

3.199.652,63

-1.087.275

-4.286.927,63

 

 

 

Jahresabschlussprüfung durch das Rechnungsprüfungsamt:

 

 

Der Schlussbericht des Rechnungsprüfungsamtes ist als Anlage beigefügt.

 

Das ermittelte Jahresergebnis wurde bestätigt. Zahlenmäßige Änderungen haben sich im Jahresabschluss durch die Prüfung nicht ergeben.

 

Zu den Berichtsinhalten hat der Unterzeichner in seiner Stellungnahme deutlich gemacht, dass die beiden für den JA 2018 abgestimmten Anpassungen (Korrekturbuchungen in 2018) umgesetzt werden. Die Hinweise und Empfehlungen des RPA im Rahmen der bautechnischen Prüfung werden bei zukünftigen Maßnahmen berücksichtigt.

 

Im Ergebnis fasst das Rechnungsprüfungsamt unter Ziff. 6.2. den Jahresabschluss wie folgt zusammen und gibt die folgende Erklärung zum Jahresabschluss ab (Ziff. 7 des Berichtes):

 

 

 

 

 

 

Auf der Grundlage dieser Prüpfungsfeststellung wird die Beschlussfassung zur Entlastung des Bürgermeisters vorgeschlagen.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Siehe Erläuterungsbericht.

 


Anlage/n:

 

  • Schlussbilanz 2017
  • Erläuterungsbericht zum Jahresabschluss 2017
  • Schlussbericht des Rechnungsprüfungsamtes zum Jahresabschluss 2017

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 1 Schlussbilanz2017 (67 KB)      
Anlage 1 2 Jahresabschluss 2017 Erläuterungsbericht (1577 KB)      
Anlage 3 3 RPA-Schlussbericht Jork JA_final (685 KB)