Sie sind hier: Rathaus > Kommunalpolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/02647  

Betreff: Neubau Geh-/Radweg entlang der Ortsumgehungsstraße "Ostfeld"
hier: Vorstellung Planung und Sachstand
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Jens Hadler
Federführend:Team 2.3 Bearbeiter/-in: Hadler, Jens
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau-, Planungs-, Umwelt- und Klimaschutzangelegenheiten nur Information - keine Beratung
04.04.2019 
Sitzung des Ausschusses für Bau-, Planungs-, Umwelt- und Klimaschutzangelegenheiten zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Vorlage 2019_02647_Anlage 5.1 Lageplan-Stand-Februar2019  
Vorlage 2019_02647_Anlage 5.2 Lageplan-Stand-Februar2019  
Vorlage 2019_02647_Anlage 5.3 Lageplan-Stand-Februar2019  
Vorlage 2019_02647_Anlage 14 Querschnitte-Stand-Februar2019  
Vorlage 2019_02647_Anlage 16.2 Detailplan-Stand-Februar2019  

Beschlussvorschlag:

Die Ausführungen werden zur Kenntnis genommen.

 


Sachverhalt:

In der Sitzung am 04.04.2019 wird dem Fachausschuss durch die Verwaltung der aktuelle Stand der Planung vorgestellt.

 

Die Planung sieht einen 2,50 m breiten Geh-/Radweg beginnend vom Kreisel „Ostfeld/Osterjork“ bis zur Einmündung „Jorkerfelde“ vor. In Teilbereichen, dort wo der Geh-/Radweg direkt an der vorhanden Fahrbahn angrenzt, wird zusätzlich ein 0,75 m breiter Sicherheitsstreifen vorgesehen. Die Entwässerung erfolgt über den vorhandenen Regenwasserkanal im bebauten Bereich „Ostfeld“. Im Abschnitt zwischen der Brücke „Ostfeld II“ und „Jorkerfelde“ wird das Oberflächenwasser über eine parallel laufende Entwässerungsmulde mit Zuläufen in die angrenzende Wettern abgeführt. Hier wird auch die Straßenbeleuchtung durch 12 neue Lichtpunkte in LED-Technik erweitert. Eine Bepflanzung ist auf Grund der Platzverhältnisse nicht vorgesehen. Im Bereich der Anschlussstelle neuer Radweg an das vorhandene Radwegenetz in „Jorkerfelde“ wird im Zuge der Baumaßnahme der Haltestellenausstieg angepasst bzw. ausgebaut.

 

Die aktuelle Kostenschätzung des beauftragten Planungsbüros geht von ein einer Bausumme inkl. MwSt. in Höhe von 514.000,00 Euro aus. Der Landkreis hat die Haushaltsmittel in 2019 voll bereitstellt. Die Einnahmen durch den Zuschussträger von 60 Prozent und dem Eigenanteil der Gemeinde Jork von 40 Prozent sind dort ebenfalls eingeplant. Die Gemeinde Jork wird je nach Baufortschritt Abschläge an den Landkreis Stade zahlen müssen. Haushaltsmittel in Höhe von 175.000,00 Euro stehen im Haushaltsplan 2019 der Gemeinde Jork zur Verfügung.

 

Durch die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsstelle Lüneburg wurde Anfang März 2019 dem Landkreis Stade, als Maßnahmenträger schriftlich mitgeteilt, dass die Ausschreibung auf den Weg gebracht werden kann und die Vergabe bis spätestens 01.07.2019 erfolgen soll. Hiervon wurde die Gemeindeverwaltung in Kenntnis gesetzt und wird beteiligt.

 

Der noch ausstehende Zuwendungsbescheid wird auf der Grundlage des Ausschreibungsergebnisses erst erstellt. Hierzu wird es dann einen gesonderten Bescheid, adressiert an den Landkreis Stade geben.

 


Finanzielle Auswirkungen:

175.000,- Euro stehen im Haushalt 2019 zur Verfügung.

 


Anlage/n:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vorlage 2019_02647_Anlage 5.1 Lageplan-Stand-Februar2019 (569 KB)      
Anlage 2 2 Vorlage 2019_02647_Anlage 5.2 Lageplan-Stand-Februar2019 (680 KB)      
Anlage 3 3 Vorlage 2019_02647_Anlage 5.3 Lageplan-Stand-Februar2019 (836 KB)      
Anlage 4 4 Vorlage 2019_02647_Anlage 14 Querschnitte-Stand-Februar2019 (239 KB)      
Anlage 5 5 Vorlage 2019_02647_Anlage 16.2 Detailplan-Stand-Februar2019 (623 KB)