Sie sind hier: Rathaus > Kommunalpolitik

Ratsinformationssystem

Auszug - Anfragen und Anregungen an die Verwaltung  

Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz und öffentliche Ordnung
TOP: Ö 8
Gremium: Ausschuss für Feuerschutz und öffentliche Ordnung Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 12.11.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:15 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Festhalle Jork
Ort: Schützenhofstraße 15, 21635 Jork
 
Wortprotokoll

Es wird darum gebeten, die einzelnen Positionen aus den Auflösungserträgen aus Sonderposten und Abschreibungen in den Produkten der einzelnen Feuerwehren dem Protokoll beizufügen.

 

Anmerkung zum Protokoll:

 

Bei den im Produkt “Brand- und Katastrophenschutz (P0.126000)“ teilwiese aufgezeigten Erträgen aus der Auflösung von Sonderposten und bei den Abschreibungen (Aufwand) werden die Summen/Beträge dargestellt, die nach der Umstellung der Buchhaltung auf die neuen Produkte "P0" (vorher P1) in SAP angelegt wurden (ab 2019).

r den nächsten Haushaltsplan (2022 ff.) ist vorgesehen, alle Abschreibungen und Sonderpostenauflösungen den einzelnen Produkten zuzuordnen. Dafür müssen aber in SAP noch einige Anpassungen der alten Anlagen in der Anlagenbuchhaltung vorgenommen werden. Die Abschreibungen und Auflösungserträge aus Sonderposten, die auf Basis älteren Anlagevermögens generiert wurden, werden in einer Summe derzeit im Produkt “P0.612000 Sonstige allgemeine Finanzwirtschaft“ dargestellt.

 

Nachfolgend die Sonderposten und Abschreibungen die sich bereits in der Haushaltsplanung 2021 wiederfinden:

 

r die Ofw Jork:

 

-          Feuerwehrfahrzeug Ofw Jork (TLF 4000), Aktivierung am 01.01.2021

-          Einsatzleitwagen (ELW-1) Ofw Jork, Aktivierung am 31.12.2021

 

r die Ofw Borstel:

 

-          Feuerwehrfahrzeug Ofw Borstel (TSF), Aktivierung am 01.01.2021

-          Parkplatzbeleuchtung FFW Borstel, Aktivierung am 31.12.2021

-          Absauganlage Ofw Borstel, Aktivierung am 01.01.2020

 

r die Ofw Königreich:

-          Absauganlage Ofw Königreich, Aktivierung am 01.01.2020

 

Bei den Gebühren für die Benutzung der Obdachlosenunterkünfte wurde angemerkt, dass dort Überschüsse entstehen, die mit dem Gebührentatbestand so nicht zu vereinbaren sind. Insofern sollte die Gebührenkalkulation geprüft werden.

 

Anmerkung zum Protokoll:

Die unter dem Produkt Betrieb von Obdachlosenunterkünften verbuchten Benutzungsgebühren werden, da durch die Gemeinde Jork eine durch den Landkreis Stade voll finanzierte Asylbewerberunterkunft auch für die Obdachlosenunterbringung genutzt wird, in kompletter Summe zur Kostendeckung an den Landkreis Stade abgeführt.