Sie sind hier: Rathaus > Kommunalpolitik

Ratsinformationssystem

Auszug - Bericht der Schulleiter  

Sitzung des Schulausschusses
TOP: Ö 6
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 12.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:15 - 19:32 Anlass: Sitzung
Raum: Grundschule "An der Este"
Ort: Hinterstraße 7, 21635 Jork
 
Wortprotokoll

Frau Eggers bedankt sich beim Schulträger für die hervorragende Versorgung im IT Bereich. Positiv gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der neuen Kindertagesstätte Königskinder. Durch die Verlagerung der vorschulischen Sprachförderung in die Kitas gibt es erhebliche Probleme. Hier wäre es ein großer Vorteil, wenn diese wieder in die Grundschulen zurückgeführt wird.

 

 

Herr Lücken berichtet, dass in der Grundschule Westerminnerweg derzeit 350 Kinder unterrichtet werden. Durch die sogenannten Flexikinder kommt es oft zu regelmäßigen Schwierigkeiten, ob eine 3- oder 4-Zügigkeit zum Schuljahresbeginn 2019 angenommen werden kann.

Aktionen zum Klimaschutz werden durchgeführt, ebenso wurde am 12.06. ein Workshop zur Schulentwicklung der Schule durchgeführt. Im Rahmen der Kooperation mit dem Verein Tintenklecks konnte erreicht werden, dass eine halbe Stelle für einen Schulsozialarbeiter nunmehr der Schule zur Verfügung steht.

 

 

Frau Bochdalofsky bedankt sich für die sehr gute IT Versorgung. Zum Schuljahresbeginn 2019 werden 3 nfte Klassen (66 Schüler) gebildet. Auffällig ist dabei, dass sehr wenige Kinder aus dem Bereich der Grundschule an der Este kommen. Hinsichtlich der Zu- und Abordnungen im Bereich Lehrer ist sehr viel Bewegung. Als Problem hat sich herausgestellt, dass eine Vielzahl der Schüler ihre Hausaufgaben nicht mehr mache. Daher wird ein Angebot geschaffen, diese im Bereich der Schule in den Nachmittagsstunden durchzuführen. In der Cafeteria wurde das Bezahlsystem „Mensamax“ eingeführt. Ein zweites Menü wird durch das DRK geliefert. Beide Themenbereiche werden nicht ausreichend angenommen. Durchschnittlich werden derzeit nur 50 Essen ausgegeben. Hier gilt es, vermehrt an einer Aufstockung zu arbeiten.